Antwort von einem Menschen

Standard

Sehr geehrte Frau … ,

ich bestätige den Eingang Ihres Schreibens vom 15.03.2012, in dem Sie sachliche Einwendungen gegen die Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom 07.03.2012 erheben. Ihre Einwendungen müssen Sie mit den gesetzlich zugelassenen Rechtsmitteln durchsetzen.

Sämtliche von Ihnen erteilten Einzugsermächtigungen wurden der Stadt XXXXX entzogen. Da Ihr Schreiben am 16.03.2012 bei der Stadt XXXXX einging, wurde die für den Monat März fällige Hortgebühr noch ordnungsgemäß am 15.03.2012 abgebucht. Dieser Monatsbeitrag wurde am 16.03.2012 zuzüglich 3,00 EUR Rückbuchungsgebühr zurückgebucht. Da Sie gemäß Betreuungsvertrag dem bargeldlosen Zahlungsverkehr zustimmten, bitte ich Sie, den Gesamtbetrag von XXXX bis zum 26.03.2012 auf das Stadtkonto zu überweisen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Sachbearbeiterin Kasse und Vollstreckung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s