Ich verzichte ab sofort auf das Wort Schaf für Menschen

Standard

„… die Vermutung Kants, eine kooperative, im nicht-warenförmigen Sinne genossenschaftliche Produktionsweise würde ihre Mitglieder »zueinem arkadischen Schafsleben einschläfern«, setzt wie bei seinen liberalen Vorgängern jedes »höhere Streben« und jede menschliche Initiativkraft mit der Selbstbehauptung in der Trivialität von Marktbeziehungen gleich. Mut und Tatkraft werden so der marktwirtschaftlichen Banalität ausgeliefert und können nur noch durch die niedrigsten Instinkte mobilisiert werden. Im übrigen sollte der Liberalismus mit der Schafsmetapher vorsichtig sein, denn für die Weltmehrheit hat Marktwirtschaft nie etwas anderes bedeutet, als zur Schafsherde eines irrationalen ökonomischen Ehrgeizes degradiert und regelmäßig geschoren oder abgeschlachtet zu werden.

Kants Vernunft ist die monströse Vernunft des Kapitals. Er erhebt sich damit über den bloßen sozialen Paternalismus der Herrenklassen, um als kapitalistische Zwangsgewalt, die »weiß, was für die Gattung gut ist«, die Natur selbst und endlich »die Anordnung eines weisen Schöpfers« geltend zu machen. Hier findet in der Naturalisierung des Sozialen seit Hobbes gewissermaßen eine Umkehrung statt: nicht mehr bloß der kapitalistische Raubaffe des abstrakten Egoismus ist der »natürliche Mensch« und der Markt eine quasi-physikalische Tatsache der menschlichen Existenz, sondern die innere Gesetzmäßigkeit dieses großen Ganzen erscheint als ein einziger großer Plan der »zweiten Natur« jenseits der bloß subjektiven Natur der Menschen, der gewaltige Mechanismus des weltumspannenden Kapitals als ein Werk der »Hand Gottes«, das seinerseits den subjektiven Faktor des »natürlichen« Einzelegoismus lenkt und leitet.“

Robert Kurz, Schwarzbuch Kapitalismus

Danke für diesen Denkanstoß, Herr Kurz. Nicht die Menschen sind verantwortlich dafür, daß sie wie eine Schaftsherde gehalten und bewirtschaftet werden, sondern die Schuld liegt bei denen, die Menschen wie eine Schafsherde halten und bewirtschaften. Das ist das, was ich immer empfunden habe, aber mir nie erklären konnte. Ich kann sie nicht verachten, die Menschen, solange sie sich anderen gegenüger anständig und fair verhalten, egal, wie begrenzt ihr geistiger Horizont ist.

Advertisements

»

  1. Traurig, aber wahr 😉
    Wieder keine Möglichkeit die Schuld abzuschieben. Dummerweise kann man noch nicht mal den wirklichen wahrscheinlich wenigen ursprünglichen „Strippenziehern“ die Schuld geben, da sie nur der dunklen Seite der Macht aufgesessen sind, ganz zu schweigen von den Ausführenden, die im guten Glauben nur benutzt werden, ohne das sie es auch nur im Entferntesten erahnen würden.
    Der Plan ist leider nahezu perfekt, nur das mit den PCs und dem Internet, das war der einzige, grösste und fatalste Fehler, da „Sie“ die dahinter stehende Konsequenz hinsichtlich der Bewusstwerdung=Erweiterung unterschätzt haben.
    Ich bin absolut pro Technik, denn wenn wir hier von der Kugel nicht wegkommen, wird das Spiel irgendwann ein abruptes Ende nehmen (Sonne), aber leider wird sie ja vorrangig für niedere Zwecke eingesetzt, obwohl die Masse daran zwangsläufig wächst.
    Jetzt stelle man sich mal vor, es würde ausschliesslich den Menschen dienen: Ergebniss: Utopia!

  2. Nein das mit dem Internet ist kein Fehler gewesen, es ist nämlich völlig Latte mit dem Bewußtsein, denn ein Strukturzwang zwingt einem zum Überleben egal wie weit das Bewußtsein erweitert ist. Heißt, Wissen spielt immer eine dem Überlebenswillen untergeordnete Rolle.
    Deswegen spielt die Wahrheit keine Rolle. Deswegen brauchen sie keine Angst vor dem Internet haben. Es lässt uns eh nicht alle uniform agieren, im Gegenteil, da die meisten weiterglauben – egal an was – statt selbst zu recherchieren, gibt es keinen Grund zur sorge aus deren sicht.
    Solange die Massen gespaltener Meinung darüber sind was richitgerweise zu tun zu wäre, kann das Spiel weitergespielt werden mit uns als Verlierer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s