Du bist …

Standard

… das Auge, durch das die Schöpfung sich selbst betrachtet.

Dein Körper ist ein Auge, mit dem man nach innen und nach außen schauen kann.

Advertisements

»

  1. Ja, ich BIN das Auge, durch das die Schöpfung sich selbst betrachtet. Ich BIN aber auch der gewillkürt Bevollmächtigte, alleinige Ministrator für den freien, natürlichen, beseelten, lebendigen und nichtverschollenen Menschen Bernd-Joachim Ernst Wassermann – Frei-Mensch im Ebenbild Gottes lebend in Ammerthal – erster rechtsfähiger und geschäftsfähiger Oberpfälzer (keine Staatsangehörigkeit „deutsch“ aber deutscher Abstammung).

    Die selbstbestimmte Loslösung von all den weltlichen Irrtümern ist mein Weg, der Weg zum Selbst, zur Nächstenliebe und zum Geist des TING, also der Weg zum ALLEINS.

  2. Die Schöpfung wollte es so. Aller Neuanfang ist schwer, inbesondere will man die ordinierte Fiktion und die erzeugte Masse an Verdummung verlassen. Denn wir haben es bei unseren Betrachtungen zu tun mit folgenden drei Ebenen in der Verbindung von Natur und Gesellschaft:

    – der ordinierten Fiktion (angeordnete/eingeführte Erdichtung)

    – der gewünschten Wirklichkeit

    – der Wirklichkeit

    Faktisch ist es so, daß die angeordnete/eingeführte Erdichtung, in einer möglichen Welt, durch logischen Beifall faktisch wird und gewohnheitsmäßig Tatsachen urkundlich herstellt.

    Die Unkenntnis anderer Tatsachen wird dem Wünschenden entschuldigt, weshalb er sie vielleicht gar nicht erst denkt. Sie sind in der Erdichtung ihm nicht nützlich, wenn er doch die Tatsachen der Erdichtung zu denken hat, die diese ihm hinstellt.

    Wir begegnen der Erdichtung entgegen den Fakten (durch die friedlichen Mittel der Einrede und Einwendung) im Wunsche der Sicht, zu einer anderen möglichen Welt, wenn die jetzige abgewirtschaftet haben wird, indem wir mit unseren Mitteln auf die sichtbar werdenden Widersprüche des Rollen-Theaters zeigen.

    Die Mittel muß jeder verständig ansammeln, muß sie anwenden und wird auf Basis der eigenen Erfahrung zu Aussagen und auch zu gewünschten Ergebnissen für ein selbstbestimmtes Leben kommen.

    Danke für die Moderation und Veröffentlichung durch Free-Woman-on-the-Land mit den besten Wünschen für weitere gute und ideenreiche Erkenntnisse zur weiteren Bereicherung der Schöpfung und natürlich die Vermehrung der bewußt-sehenden Augen.

  3. Wenn ich nicht an anderer Stelle gesehen hätte, daß du dich auf Meister Hofmann beziehst, hätte ich spätestens nach diesen Zeilen von dir gewußt, woher der Wind weht. Die angestrengt verquirlte Ausdrucksweise ist wirklich unverwechselbar:

    „Die Unkenntnis anderer Tatsachen wird dem Wünschenden entschuldigt, weshalb er sie vielleicht gar nicht erst denkt. Sie sind in der Erdichtung ihm nicht nützlich, wenn er doch die Tatsachen der Erdichtung zu denken hat, die diese ihm hinstellt.“

    Exemplarisch ganz hervorragend. Vielen Dank für die Veranschaulichung. 😉

  4. Ich habe oben empfohlenes Video (Innere Welten Äußere Welten – Teil 1 Akasha) angeschaut, in meinen Augen für den Erkenntnisprozeß sehr aufschlußreich (goldener Schnitt, Fraktale u.v.m.). In dem Video geht es auch um Namen und Benennungsurteile, auf dessen Bedeutung ja auch Steffen Werner Hofmann vielfach hinweist.

    Zitat aus dem Film (10:26min): „Wir erschaffen die Illusion der Solidität. Durch die Kennzeichnung und Benennung von Dingen. Der Philosoph Kierkegaard sagte: Wenn du mir einen Namen gibst, verneinst du mich. Indem man mir einen Namen, eine Bezeichnung gibt, verneinst du all die anderen Dinge, die ich vielleicht sein könnte. Du beschränkst das Teilchen etwas zu sein, indem du es festnagelst, es benennst, aber gleichzeitig erschaffst du es, definierst es zu existieren.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s