Warum die Deutschen so obrigkeitsgläubig sind

Standard

Erstens durch das Christentum, das als monotheistische Religion die Unterwerfung von frühester Kindheit an einprogrammiert.

Zweitens durch den 30jährigen Krieg, der ein unbeschreibliches Trauma für die deutschen Völker, insbesondere für die späteren Preußen, war. Im verzweifelten Wunsch, irgendwie zu überleben, unterwarfen sich z.B. die letzten freien Bauern einem Grundherrn, weil der Status des Leibeigenen damals sehr viel mehr Überlebenschancen versprach als der eines Freien. Widersinnigerweise mußten die Freien als Soldaten dienen, die Leibeigenen nicht.

Der preußische Staat hat das dringende Unterwerfungsbedürfnis seiner Bevölkerung dann besonders großzügig bedient. Maximale „Zucht und Ordnung“ gegen maximale „Sicherheit“. Je trügerischer dieser Deal sich erwies, desto mehr verfestigte sich das Trauma. Und die Erfahrungen der beiden offiziellen Weltkriege des 20. Jahrhunderts hieben nur wieder in dieselbe Kerbe, während der Nationalismus das typisch extreme Gegenstück zur extremen Unterwerfung war.

Sicherheit geht der Mehrheit der Deutschen vor Freiheit – seit vielen Generationen und immer wieder als Überlebensstrategie bestätigt. Hätten die Deutschen 1945 noch irgendwie aufzubegehren gewagt, gäbe es sie heute nur noch in Geschichtsbüchern – wenn überhaupt.

Nur meine persönliche These.

Advertisements

»

  1. „Erstens durch das Christentum, das als monotheistische Religion die Unterwerfung von frühester Kindheit an einprogrammiert.“

    Dann dürften Araber aber auch obrigkeitsgläubig sein. Denn der Islam gibt noch weniger Spielraum für ein Selbstbestimmtes Ich.
    —————————————

    Interessant ist wie so ein Trauma über Generationen überdauert, in dem Zusammenhang würe auch mal interessant zu untersuchen warum die Japaner so ticken wie sie ticken 😀

  2. Die Araber haben auch nicht unbedingt den Ruf, Treue in der Gefolgschaft zu ihren seit Jahrtausenden typischen Eigenschaften zu zählen. ^^ Da hat Unterwürfigkeitserziehung dann gleich einen ganz anderen Effekt.

  3. Nicht zu vergessen das die heutigen BRD- ler zu einem großen Teil zu feige und bequem geworden sind um überhaupt mal über Themen die nicht im Verblödungsblatt Bild oder in diesen Quotensendern , nachzudenken. . Wahrscheinlich war schon dieser Satz etwas zu lang um von diesen Kanzleranbetern verstanden zu werden. !!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s