Merksatz für Völkische

Standard

Kultur verbreitet sich schneller als Sprache und viel schneller als Gene.

Daher: Ein Volk kann ein Volk sein und bleiben und währenddessen sowohl seine Kultur als auch seine Sprache wechseln und womöglich außerdem tiefgreifende Veränderungen in seinem Genmaterial erleben. Wie es dabei wann von wem genannt wird, steht noch einmal auf einem anderen Blatt. Und auf welchem Flecken Erde es dabei lebt, ebenfalls. Und wie seine Angehörigen äußerlich aussehen, sowieso, weil der sogenannte Phänotyp eben nicht nur von den Genen bestimmt wird.

Ein Volk ist eine Gemeinschaft von Menschen mit gemeinsamer Kultur und Sprache zu einem bestimmten Zeitpunkt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Kultur kann sich ändern, die Sprache (z.B. Ewenken) und die Gene auch, und es kann sich dennoch um dasselbe Volk handeln. Wie man an den Sinti und Roma sieht, ist nicht einmal eine geographisch definierte Heimat notwendig.

Identität ist kein statisches Phänomen, sondern lebendig und wandelbar wie ihre Träger. Identiät kann man nicht nur behalten oder verlieren, sondern auch verändern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s