Archiv für den Monat November 2013

Ein Lichtblick

Standard

Es gibt immer ein wenig Genugtuung, wenn jemand den Bonzen mal so richtig die Leviten liest.

Advertisements

Wortlaut des Notenwechsels vom 27./28. September 1990

Standard

Falls sich jemand dafür interessiert, wie es dazu kam, daß bestimmte Teile des Überleitungsvertrages von 1955 bis heute für die Bundesrepublik fortgelten: Hier ist der Wortlaut des dies in die Wege leitenden Notenwechsels vom 27./28. September 1990, der von der Regierung Kohl initiiert scheint.

Bei der Gelegenheit ist mir auch klar geworden, daß Meister Clauss auf dem Holzweg ist, wenn er meint, die Bundesrepublik sei im Ausland nicht klagebefugt. Der betreffende Paragraph bezieht sich nur auf Vermögen, „das beschlagnahmt worden ist für Zwecke der Reparation oder Restitution oder auf Grund des Kriegszustandes oder auf Grund von Abkommen, die die Drei Mächte mit anderen alliierten Staaten, neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schließen werden.“

Das zielt z.B. insbesondere auf die Benes-Dekrete. Ich denke nicht mehr, daß sich das allgemein auf die Klagefähigkeit der BRD im Ausland in Fragen deutschen Vermögens bezieht. Es geht um Enteignungen, die direkt im Zusammenhang mit dem 2. Weltkrieg stehen. Die Deutschen mögen Deutschland nur noch für die Westalliierten verwalten und bewirtschaften, aber ihres Landes regelrecht enteignet sind sie wohl nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das völkerrechtlich machbar wäre. Wobei – wenn es nur zur „Gewohnheit“ wird, ist ja völkerrechtlich alles möglich …

Hat keinen Zweck

Standard

„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern. Der, der sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr. Der, der sie aufzuklären versucht, stets ihr Opfer …“

Gustave Le Bon, 1895

Mit anderen Worten: Man kann sich nicht erfolgreich gegen die Masse stemmen, man kann sie nur instrumentalisieren oder ihr ausweichen. Deshalb gilt dasselbe für jedweden Staat, der die Masse der Schlafschafe für seine Zwecke strukturiert und dirigiert.

Das Kriegsschuld-Dogma fällt

Standard

Und es steht in der Welt!

Da sind einflußreiche Kräfte am Werk, die das Thema jetzt auf dem Tisch und öffentlich korrigiert haben möchten. Man sollte dabei nicht aus dem Blick verlieren, wie bedeutsam das Thema ist. Am Dogma der Kriegsschuldfrage hängt der Versailler Vertrag. Der wird damit glasklar zu Unrecht, weil er von vorn bis hinten auf der deutschen Alleinschuld am Krieg basiert. Und alle auf seiner Grundlage erzwungenen Zahlungen und Abgaben ebenfalls. Daraus ergeben sich dann enorme Regreßansprüche gegen die damalige Entente. Vom 2. Weltkrieg reden wir hier noch gar nicht.

Enttarnt

Standard

Density 4 **[Octave 7] Aware of free will and start questioning the reason for ones existence, seeks answers through spiritual integration and growth, This is the level that other dimensions can’t stand you being on, as they start to loose control of you, so they then bring out the big guns, and you come under attack. The attacks will come as they take over a body of someone who is still in a lower density level, easy to control, that person will be the closest person to you, your mother, your father, your son or your daughter, you closest friend, your neighbour, you boss, your teacher, it will be somebody close. While in the body of that person they will intimidate you, if that doesn’t work they will manipulate you into a situation that they will set up, if that doesn’t work, they will use aggression and if that doesn’t work, they will use conditional love, such as, „If you love me you will, you don’t love me or you would.“ etc. This is a final desperate act to having you drop your guard, so that they can gain access to you.

Steve Richards

Tut mir leid, das bleibt auf Englisch. Ist persönlich.

Das deutsche Common Law

Standard

Das deutsche Common Law wäre ein neu zu vereinbarendes Volksrecht mit neu zu vereinbarenden allgemeinen Rechtsprinzipien, die meinetwegen auch aufgeschrieben sein können und die mit Sicherheit am traditionellen Common Law angelehnt sein müßten, weil es grundlegendem menschlichen Rechtsempfinden entspricht.

JFK und die anderen

Standard

„Bis heute ist gegen jeden U.S.-Präsidenten, der versuchte, sich gegen den militärisch-industriellen Komplex, gegen die Wall Street und gegen das Zentralbank-Kartell, also gegen die Federal Reserve Bank oder ihre Vorläufer (Bank of North America, First Bank of the United States, Second Bank of the United States) zu stellen, mindestens ein Mord-Anschlag verübt worden: Andrew Jackson (1835), Abraham Lincoln († 1865), James A. Garfield († 1881), William Mac Kinley († 1901) und John F. Kennedy (†1963).“

Schön, daß mal jemand so klar feststellt. Hatte ich in dieser Form noch nicht gelesen.