Weil wir gerade von Schönheit reden

Standard

Advertisements

»

  1. sehr schön.
    Aber am Anfang wirkt es irgendwie ein bisschen wie „Playback“. (Es sei denn die Sängerin ist irgendwie speziell verkabelt, ansonsten kann man den Sound kaum so hinbekommen.)

  2. ja und das Gewölbe sieht nicht groß genug aus, von dem was ich gesehen habe um so eine lange und ausgewogene Hallfahne zu kreieren. Es ist ein Sound einer riesigen Kathedrale mit optimalen und beindruckenden akustischen Bedingungen.

  3. PS da wurde ordentlich nachgeholfen. Man hört doch am Anfang die Kinder Flüstern, die scheinen nah an einem der Mikrofone zu sitzen. Die geräusche hätten weit aus direkteren sound, oder man würde sie nicht hören. Aber sie besitzen die gleiche Hallfahne wie der Gesang. Das ist sehr unnatürlcih.

  4. ja, es klingt unnatürlich gut wie aus einer anderen Welt, das ist einfach aber toll produziert und verfehlt das ziel den Zuhörer in mittlealterliche Träumereien zu versetzen nicht.

  5. … und verfehlt das ziel den Zuhörer in mittlealterliche Träumereien zu versetzen nicht.

    In mittelalterliche Träumereien kann man aber auch ganz anders versetzt werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s