Das deutsche Common Law

Standard

Das deutsche Common Law wäre ein neu zu vereinbarendes Volksrecht mit neu zu vereinbarenden allgemeinen Rechtsprinzipien, die meinetwegen auch aufgeschrieben sein können und die mit Sicherheit am traditionellen Common Law angelehnt sein müßten, weil es grundlegendem menschlichen Rechtsempfinden entspricht.

Advertisements

»

  1. Hmm bei common law über den Staat Recht zu sprechen find ich nicht so gut. das müßten die Menschen untereinander in Schiedsgerichten entscheiden, über Ältestenräte und Geschworene/ Juries, diese vielleicht sogar aus anderen Gemeinden…

    Die Gemeinschaft muß Recht sprechen nach bestem Wissen und GEWISSEN (denn jede Rechtsprechung verlangt auch je nach dem mal mehr mal weniger auch nach überpositivem Rechtsverständnis, das kann kein Richter im Staatsdienst leisten, und eine moralische Entscheidung kann nur die Gemeinschaft selber verantworten, aber keine jrusitsche Person),
    wenig Abstraktion in der Rechtsprechung ist meine Devise, das entmenschlicht und macht Platz für irrre Rechtsphilosophen….

    Die Funktion des Richter müßte nur die sein, das die Entscheidungsfindung formal richtig abgelaufen ist, und exekutiert wird, mehr nicht.

    Apropos gute Idee mit dem Foto als Impressum, mach ich auch so jetzt.

  2. WikiPedia

    „Das Common Law ist ein in vielen englischsprachigen Ländern vorherrschender Rechtskreis, der sich nicht auf Gesetze, sondern auf maßgebliche richterliche Urteile der Vergangenheit – sogenannte Präzedenzfälle – stützt (Fallrecht) und auch durch richterliche Auslegung weitergebildet wird (Richterrecht).“

    Das widerspricht definitiv dem Deutschen Recht, das nicht beugbar und interpretierbar sein darf, weil es dem Volke dient und nicht individuell entscheiden kann. Die Änderung des Deutschen Rechts in ein Common Law ist doch unser Problem und hat den Palandt geschaffen. Das hat doch mir Recht nichts zu tun und deshalb dienen die Menschen nun wieder dem Recht. Das ist der völlig falsche Weg, denn der Mensch der ja im Deutschen Reich er absolute Souverän ist, muß selbst entscheiden und nicht das Gesetz, dieses setzt nur den Ramen. Also wir hängen keinen der jemanden beraubt hat, oder wir brennen nicht sein Haus nieder und vertreiben seine Familie weil uns dessen Land besser gefällt, oder wir nehmen uns nicht was wir zum Leben brauchen wo es uns gerade passt, wie es Naturrecht wäre, sondern gehen zum Amt und bekommen es dort.

    Wir sollten diese Kolonialisierer samt ihren schwammigen Gesetzen und kruden Rechtsverständnis endlich ignorieren damit sie sang und klanglos verschwinden. Beschäftigt euch mit den Deutschen Recht, das aus 3500 Jahren Zivilisation in Europa entstand.

    Das beste Reichsrecht waren die Babylonisch-assyrische Reichsgesetze, der Ursprung unserer Gesetze. Menschen vertragen (kommt von Vertrag) sich eben nur wenn sie freiwillig ihre Macht begrenzen.
    http://firedragon23.deviantart.com/art/Babylonisch-assyrische-Reichsgesetze-Sargon-II-409917714

  3. „Die Änderung des Deutschen Rechts in ein Common Law ist doch unser Problem und hat den Palandt geschaffen.“

    ??? Kannst du das bitte mal näher ausführen? Du hast eine merkwürdige Auffassung vom Common Law, und vom Naturrecht ganz besonders. Richterrecht im BRD-Stil ist noch lange kein Common Law. Und Morden, Brennen und Rauben hat mit Naturrecht nichts zu tun.

    Und vertragen kommt nicht von Vertrag, sondern andersherum. Zuerst kommt das Verb, und dann seine Substantivierung. Ich belehre dich ungern, aber laß mal bitte die Kirche im Dorf.

  4. Das sind aber mal klasse Gesetze
    http://firedragon23.deviantart.com/art/Babylonisch-assyrische-Reichsgesetze-Sargon-II-409917714

    Das ist gar nicht so verkehrt, eine heidnische Vorstllung, wir sind alle Könige und Königinnen und Teil des Göttlichen im Großen und im Kleinen, das ist doch eine tolle Vorstellung, welche Idioten haben das bloß abgeschafft, lass mich raten es waren die Monotheisten – wofür?

    „Die Gottheit ist Vater und Mutter allen Lebens vom Jenseits her, der König ist Vater aller Landeskinder – des Reiches auf Erden. Er waltet, er befiehlt, er verantwortet. Wie die Gottheit im Ewigen, und der König im Großen, so ist der Familienvater im Kleinen. Er sorgt für Weib und Kinder, er sorgt sich auch für die Alten der Sippe, der Mann ist der Herr seiner Sippe in Allem was von außen nach innen geht, die Frau ist Herrin ihrer Sippe im Inneren derselben.“
    ————————–

    Dazu gibt es auch einen passenden, interessanten Vorspann eines Filmes „Agora“, es geht um das römisch besetzte Alexandria kurz vor dem Zusammenbruch Roms, und da steht im Vorspann folgendes:
    http://gyazo.com/3331131e86712a26670f750c0d796fcf

  5. richtig, ich bin böse, andererseits müssen die nicht selber an zu ermitteln anfangen wenn man sie auf eine Straftat hinweist, oder gilt das nur für Staatsanwälte….sie schulden es wenigstens ihrem Gewissen, GERADE als Insolvenzverwalter, der für die Finanzmaifa Vermögensmasse abwickelt.

    Er versteckt sich hinter seiner jruistischen Person, das kann ich nicht so einfach stehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s