»

  1. Nichts Neues für uns „rechtere Wessis“, ähnlich verhält es sich mit Oradour-sur-Glane!
    Empfehle „Der Große Wendig“ beim Grabert-Verlag in Tübingen zu bestellen, eine ganze Litanei von Richtigstellungen zu unseren vielen Geschichtslügen, die hierzulande verbreitet werden, Du wirst staunen!
    Als Vergleich, den Du vielleicht eher schon kennst: wie lange wurde behauptet, daß wir Deutschen Katyn verursacht haben? Auch das ist weitestgehend unbekannt, hat mit der Festnahme der poln. Intelligenzia zu tun, Stalin hatte etwa 20000 solcher Aktiver u. Reserveoffiziere 1939 gefangengenommen, Hitler etwa 16000. Diese 16000 lebten als jeweills 4000 in 4 Kriegsgefangenenlagern in NRW und Südniersachsen, hatten eigene Lageruniversitäten, der spätere poln. Außenminister Rapacky (1954 durch seinen nach ihm benannten Plan bekannt geworden) lehrte in einem dieser Lager seinen mitgef. Kameraden Juristerei. Einige, spätere poln. Professoren. haben sich in Dankschreiben für ihre milde Behandlung streng nach der Genfer Konvention bei Deutschen bedankt. Dieses Wissen wird weder gelehrt noch argumentativ im Zusammenhang mit Katyn von Deutschen verwendet, weil es nicht in das Klima mit der üblen deutschen Vergangenheit paßt, so sieht es aus. Zuletzt steht in einem Artikel der SHAEF-Gesetze
    „daß wir die Ergebnisse des Nürnberger Prozesses niemals infrage stelllen dürfen“, na klar, die Siegermächte haben dort gegen jedwedes Recht verstoßen, das es nur gibt, hpts. war z.B. die Verwendung „erfolterter“ oder erpreßter Geständnisse und Aussagen bzw. die Ablehnung von Beweisanträgen der Verteidiger, weil sie gefährlich für die Ankläger geworden wären.
    Merke: die deutsche Geschichte wurde seit dem 8.5.45 umgeschrieben, und zwar seit dem Mittelalter, nicht nur über die 12 Jahre des sog. Dritten Reiches! Noch nie in der Weltgeschichte wurde ein Volk so belogen und manipuliert, ein wirklich singuläres (einzigartiges) Weltverbrechen!
    Wobei wir wieder bei der verlogenen Entstehungsgeschichte der „Bundesrepublik“ wären, auch diese Geschichte ist Bestandteil dieser Lügen, Weglassungen und Manipulationen bis hin zur Gehirmwäsche durch reeducation, sie feiert, je länger Krieg zurückliegt, immer größere Urstände.
    Warum ist klar, in den 50igern u. 60igern lebten noch viele zeitzeugen, die sich etwas gewehrt hätten, „nein, so war es nicht“, heute werden die Wenigen, die es wissen, als Neonazis abgewatscht. Wer heute die Wahrheit sagt, lebt gefährlich, wie in den Zeiten der Inquisition, gesellschaftliche Ächtung, Existenzvernichtung, gelegentlich „Verunfallungen“ beliebiger Art.
    Das ist, wie es ist, frei nach Sigmar Gabriel, nach seinem Spruch über die Geschäftsführerin einer neuen NGO, „das ist es, was sie ist“!

  2. „Noch nie in der Weltgeschichte wurde ein Volk so belogen und manipuliert, ein wirklich singuläres (einzigartiges) Weltverbrechen!“

    Ganz genauso sieht es aus!!!

    „Wer heute die Wahrheit sagt, lebt gefährlich, wie in den Zeiten der Inquisition, gesellschaftliche Ächtung, Existenzvernichtung, gelegentlich “Verunfallungen” beliebiger Art.“

    Ganz genau, aber irgendwie labern alle immer von Demokratie und Freiheit, nur weil sie es mit anderen Ländern vergleichen, von denen wir aber eh nur alles aus zweiter Hand „wissen“.
    Wie gesagt, sehr viel mehr geistesgetörter geht es nicht mehr, aber erst wenn der absolute Höhepunkt erreicht ist, wird der extreme Schmerz kommen, der danach die Heilung bringt.
    Daran wird niemand was ändern können und ich werde es leider nicht mehr erleben und meine zukünftigen Kinder ebenfalls nicht, leider!

  3. Schade, daß nur Du antwortest und meine Formulierung mit der Singularität bejahst, trotzdem danke!
    Ich habe den ausführlichen Beitrag aber für ganz andere verfaßt, von denen lese ich leider nichts, haben die das nicht einmal zur Kenntnis genommen?
    Empört war ich z.B. über die „Junge Feigheit“ aus Berlin, die hätte doch in Sachen Oradour dagegenhalten müssen, aber kein Ton, nicht mal Anton, deshalb nenne ich sie wieder Junge Feigheit, wie schon mal. Dieser Schriftleiter meint wohl, er könne ungestraft den Grundgesetzfeinden in den A.. kriechen um dem „Rechtsvorwurf“ zu entkommen, na da kann er lange warten! Eher wird ein Stein zu Wasser als daß diese Verbrecher wider das eigene Volk ihn ungeschoren lassen!

  4. Falls du mich meinst: entschuldige bitte. Die Katyn-Sache habe ich schon ziemlich früh mitbekommen, aber das hat mich nicht so mitgenommen, weil ich die betroffenen Menschen nicht in dieser schrecklichen Situation als machtlose Opfer boshaftester Verleumdung gesehen habe.

    Mit dem Teil über die „Junge Feigheit“ kann ich aber absolut nichts anfangen.

  5. Ja, auch Du warst gemeint. Denn, es gab nicht nur die Katyn-Lüge, sondern viele, viele andere, die ganzen letzten Meldungen in unseren Medien über deutsche ´“Kriegsverbrechen“ om Zwoten waren Lügen bzw. eher Weglassungen, es wurde nur über die Erschießung von Geiseln berichtet, die die Deutschen erschossen haben, nicht in einem einzigen Fall aber über die vorausgehenden Verbrechen ausländischer Partisanen an deutschen Soldaten oder Zivilisten der eigenen Nation der kriegsverbrecherischen Partisanen! Es wurde mit diesen Weglassungen leider erfolgreich dem dummen Michel oder der Michaela suggeriert, die Wehrmacht (Waffen-SS ein Teil der Wehrmacht) hätte ohne jeden Anlaß „einfach so“ italienische, griechische oder sonstige Menschen umgebracht, einfach aus purer Mordlust! Also eine solche „Berichterstattung“ ist einfach der Gipfle der Unverfrorenheit – und die „Junge Feigheit“ hat mitgemacht!
    Der konservativen Wochenzeitung „Junge Freiheit“ hätte es aber gut angestanden, wenigstens im Falle Oradur-sur-Glane als einizge Zeitung neben der „Deutschen Stimme“
    und der Münchner Wochenzeitung des Herrn Frey die wahren Hintergründe kurz aufzuzeigen, aber nein, diese Feigheit ist unerträglich! Es wäre vielmehr die moralische Pflicht der Berliner Wochenzeitung gewesen, wenigstens ihre Leser auf die ungeheuren Machinationen der „deutschen“ Medien mit den Weglassungen der Fakten vor Geiselerschießungen hinzuweisen! Kannst Du jetzt was damit anfangen?
    Wen meinst mit „betroffenen Menschen“ im Katyn-Falle? Waren sie nicht machtlose Opfer boshaftester Verleumdung? Dann noch was dazu: 1947 wurden auf dem größten Paltz in Smolensk nach einem „Gerichtsverfahren“ 20 Angehörige der 25. Infanteriedivision aufgehängt, von jedem Dienstgrad einer, also vom General bis zum Gefreiten, weil diese Division 1942 zur Zeit der Entdeckung des Katyn-Verbrechens (Katyn nahe Smolensk)
    dort zur Besatzung lag und man diese Division als Mörder ansah.
    Und wenn Du jetzt erfuhrst, daß die bösen Deutschen mit den poln. Intelligenzia-Gefangenen so pfleglich umgingen, und auch dieses in „unserer“ Geschichts-AWissenschaft verschwiegen wird, dann magst Du erahnen, welcher gemeinen Teufelei wir bis heute, nein, mindestens bis 2099 unterliegen sollen!

  6. Nonkonformer, mir war natürlich mit einem Schlag klar, daß bei allen anderen Horrorgeschichten über SS, Wehrmacht etc. mindestens genauso viel frech gelogen, verdreht und verschwiegen wird. Ich war nicht in der Verfassung, zu diesem Zeitpunkt noch weiter auf Details einzugehen.

    Und ich meinte, es macht einen Unterschied, nur die Fakten zu lesen bzw. Fotos zu sehen – oder das Unrecht als Filmdokument zu sehen. In die Gesichter der jungen Männer zu schauen, ihre Reaktion auf ihre unfaßbar ungerechten Todesurteile zu sehen und ZU FÜHLEN, was sie wohl gefühlt haben. (Ich habe selbst einen 27jährigen Sohn.) Und die selbstgefällig-überheblichen Gesichter ihrer machttrunkenen Verhörer zu sehen, von denen man bei Schauspielern gedacht hätte, na, das ist jetzt aber ein bißchen überspitzt dargestellt.

    Und es betrifft auch meine eigene jüngere Familiengeschichte, für die mein Blickwinkel sich plötzlich änderte. Nämlich der auf diejenigen, die bei den Nationalsozialisten „mitgemacht“ haben. Das war ein nicht unwesentlicher emotionaler Nebenschauplatz.

    Also, ich wollte dich nicht ignorieren. Ich war nur nicht in der Lage, auf dem Thema gleich noch weiter rumzureiten, okay? Ich bin eine Frau. ^^

  7. Wie ich ja anfangs meines ersten Kommentars zum Film „Malmedy-Prozeß“ schrieb, sind einige wenige unter uns wissend, so daß Dein Hinweis auf das o.a. amerik. Verbrechen als Neuigkeit ertaunt hat, für uns ist das „kalter Kaffee“. Wie ich mehrfach formulierte, sind die Lügen und vor allem Weglassungen in der Quantität so grauenhaft, daß man nicht nur von Umerziehung, sondern schon von Gehirnwäsche schreiben muß.
    Nein. habe verstanden, Du mußt nicht „rumreiten“, das tue schon ich genügend oder auch un=
    genügend. Leider stehen mir nur solche IT-Blogs zur Verfügung, in „Massenmedien“ wären meine und der anderen „Wissenden“ nicht zugelassen, da sei die heilige Antifa davor!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s