Scherbenhaufen mit Phönix

Standard

Ich habe die Dokumentation nur nach und nach gesehen. Anderthalb Stunden am Stück sind ein Luxus, den ich mir derzeit nicht erlaube.

Es ist eine Mischung aus Wut und tiefer Traurigkeit. Ich erkenne anständige Menschen, wenn ich welche sehe. Und wenn ich sie nicht sehe, erkenne ich sie doch an ihren Handlungen. Ich erkenne auch Charakterschweine, wenn ich welche sehe. Und wenn ich sie nicht sehe, erkenne ich sie doch an ihren Handlungen.

Am Ende bleibt es dabei: Jeder stirbt für sich allein. Die alles entscheidende Frage ist, was er auf seinem Kerbholz hat, wenn seine Stunde gekommen ist. Wem hat er gedient? Der Wahrheit oder der Lüge? Der Gerechtigkeit oder der Ungerechtigkeit? Der Ehre oder der Macht?

Was von meinem bisherigen politischen Selbstbild übrig war, liegt total in Scherben. Wen ich für meinen ärgsten Feind gehalten habe, ist mein bester Freund. Wen ich für meinen besten Freund gehalten habe, ist mein ärgster Feind.

Ich gehe jetzt eine Runde heulen wegen all der Schlechtigkeit in dieser Welt und aus Verzweiflung über die Einsamkeit der Gerechten.

Und ich weiß, wofür ich gestanden haben will, wenn ich eines Tages dieses ganze Elend hier hinter mir lasse.

Advertisements

»

  1. Oft sind nur kleine „Häppchen“ möglich, damit nicht alles, an was man bisher glaubte (gezwungen war zu glauben) auf einen Rutsch den Bach runtergeht.
    Meine „Häppchen“ sammle ich seit einiger Zeit; zum Thema „Deutsche Schuld“ kann man hier Einiges finden (Sicherheitszertifikat ist selbst gemacht – dennoch ebenso sicher wie andere, aber der Browser kennt den Aussteller nicht – bitte Ausnahme hinzufügen/genehmigen, um die Seite lesen zu können):
    https://kulissenriss.org/deutsche-schuld/

  2. Ach Mensch, echt so schlimm? Wenn du magst, kannst du auf meinen virtuellen Arm!
    Das mit Freund und Feind kenn ich, ging mir ähnlich, jedenfalls was diejenige „Energie“ angeht, die das ganze im Aussen am Leben hält, das pöse pöse Geld bzw das Verständniss und der Umgang.

    Wenn aber nicht wirklich alles in meinem Leben so gekommen wäre wie es gekommen ist, würde ich von der äusseren Matrix auch weiterhin wie 99% der Schafe nix wissen und bei mir war es wahrhaftig eine extreme spirituelle Erfahrung als mein geliebter Papa in meiner Hand verstorben ist.

    Deshalb, weder die Welt, noch das Leben noch die Menschen sind irgendwie schlecht, viel schlimmer noch 😉
    JEDER gibt JEDERZEIT sein Bestes, IMMER. Sie wissen es „nur“ nicht besser und wenn unser Hirn anders funktionieren würde, würde es auch Sinn machen irgendjemand bzgl der Matrix anzustossen und er sich wie wir, auf den Weg macht.
    Des Menschen Wille ist sein Himmelsreich = kognitive Dissonanz!

    Hab ein wundervolles Wochenende und liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s