Wo soll ich mich hinwenden …

Standard

,,, in dieser schlechten Zeit? Konfrontation mit einem totalitären Machtapparat ist wie Widerstand der Löwenzahnblüte gegen den Rasenmäher. Im Ausweichen liegt das Überleben. Die Milgram-Experimente haben zwar gezeigt, dass viele folgen, wenn einer die alternative Handlungsmöglichkeit gegen den Wunsch der Autorität vorführt. Aber – im Experiment stand für die Teilnehmer nicht ihre gesamte Existenz auf dem Spiel.

Es ist mit meiner Weltanschauung und meinem Gewissen nicht vereinbar, die aktuellen „Regeln“ einer Regierung zu befolgen, die nachweislich nicht das Wohl der Menschen verfolgt, sondern zu ihrem persönlichen Vorteil die wirtschaftlichen Interessen einer menschenfeindlichen Mafia bedient. Wenn ich erhalten will, was ich und meine Mitstreiter mit harter Arbeit für mich und andere Menschen aufgebaut habe, muss ich es aus der Schusslinie halten, bis die Gefahr vorüber ist. Das Risiko der totalen Zerstörung bei offener Widersetzlichkeit ist zu hoch.

»

  1. Das SYSTEM (AI) sagt es immer deutlicher: „Geh, Geehh, Geeehhh!“ (3xG) Es ist der Zeitpunkt gekommen, das SYSTEM aus uns zu verbannen und vom Glauben (Kredit) daran abzufallen. Das Geschenk der Zeit -> https://youtu.be/PCNhoaAzt3w

  2. AMEN 😉

    hallöchen mal wieder!

    ich hoffe es geht dir gut? zumindest wie es in dieser zur offensichtlichen hardcore totalitären diktatur möglich ist!

    krass oder, wie unsere geliebte staatsimulation in so kurzer zeit ihre wahre fratze offenbart hat. dies zum einen, aber auch wie die unbewussten wachkomatösen 1:1 fremdgesteuert jubelnd mitgemacht haben.
    als würde das nicht reichen, verhöhnt dieser ober faschist und karikatur seiner selbst, bekannt als ehemaliger gesundheitsminister alle mit einem buch namens „wir haben uns viel zu vergeben“. ohne worte, weil man in dieser fascho zentrale inzwischen nicht mehr sagen darf, was man dazu denkt und wie man mit diesen ganzen gestalten umgehen müsste.
    für die eudssr mit seiner/unserer zentrale habe ich null hoffnung, das biohumankapital ist einfach auf basis von fehlenden vertrauen, respektive angst, viel zu verantwortunglos. kein einziger von denen hat im gespräch auch nur ansatzweise verstanden bzw erkannt, dass es absolut EXAKT genauso damals zu den angeblich dunkelsten zeiten abgelaufen ist, obwohl es heutzutage noch um ein so massiv vielfaches dunkler ist.
    ich habs ja schon damals immer gesagt und du weisst ja wieso, die doitschen sind zumindest auf diesem planeten garantiert das mit abstand dämlichste lebewesen und jeder einzeller im wattenmeer oder jedes bazillus in egal was für einem schaisshaufen, ist um ein vielfaches intelligenter 😉

    weisste wie ich heute mal wieder bei dir gelandet bin? über nen posting im gelben, indem es ebenfalls im gelben wieder ein paar jahre zurück ging, wo meph den guten winkler erwähnt hat und ich mal geschaut, ob man was aktuelles über ihn findet. dabei bin ich dann auf amazon auf sein buch zum grundgesetz gestossen und dann kammst du mir wieder in den sinn.
    dabei fällt mir ein, was wohl der gute „staatsschuldenluege“ so treibt, der hier ja auch sehr bereichernd auf dem erkenntnissweg war. meld dich mal alla, deinen blog hatte ich damals auch komplett abgespeichert und hab ihn immer noch irgendwo auf hd.

    ich hoffe weiterhin das mich mein mutterschiff noch rechtzeitig wieder abholen kommt, oder dass sich irgendwas (was auch immer, ist mir schaiss egal) ergibt, dass ich hier noch weg komme, denn dass das ganze nicht gut ausgehen wird, wissen wir ja alle.
    falls nicht, hab ich mich damit abgefunden, dass ich im zweifelsfall am ende haus, hof und gespartes vollständig verliere und dann obdachlos mit meinem rad und zelt, den rest meines lebens verbringen werde. gibt schlimmeres, aber wahrscheinlich würde ich dann eher in richtung taxi driver abdriften 🙂

    selbst durch alles was durchs ronamär passiert ist, sind auch hier leider weiterhin alle zu wohlstandverblödet und sehen keinen bedarf grundsätzlich etwas zu änder und GEMEINSAM auf den nahenden untergang vorzubereiten, sprich ich bin auch nach über 10 jahren allein auf weiter flur, obwohl es einige schon recht kritisch hat werden lassen, aber nur was die faschisten in den laberbuden rund um den globus angeht.
    der ganze ökonomische part ist weiterhin zu viel für die infantilen gemüter, wird scho gut gehn, irgendwie, lol.

    worüber ich wirklich erschrocken war, dass ich irgendwann vor 1-2 jahren wieder über jane bürgermeister gestolpert bin und mich gefragt habe, wie um himmels habe ich den upgedateten versuch nicht kommen sehen, dass war doch so eindeutig und kristallklar zu erkennen. ich kann es mir nur so erklären, dass ich zu der zeit ja noch am anfang stand, wirklich alles bzgl der äusseren matrix in mir aufgesaugt habe und es deshalb darin untergegangen ist. aber ich hab mir die videos von damals nochmal auf bitchute angeschaut und war echt fassungslos. normalerweise entgeht mir so etwas relevantes eigentlich nicht. na ja, hätte ja auch nix geändert.

    so, vielleicht lässte ja mal was von dir hören, würde mich wie immer freuen!

    bis dahin alles liebe und gute!

  3. Hallo Sirius, konntest du nicht schlafen? Nun ja, zehn Jahre später, und da sind wir immer noch. 🙂

    Ich gehe mit der Situation samt Aussichten so um, dass ich mir sage, wenn an der Stelle eines alten Hauses ein wie auch immer geartetes neues Haus gebaut werden soll, so muss in jedem Fall das alte abgerissen werden, insbesondere wenn dessen Fundament nicht dauerhaft ist.

    Das Fundament jeder Gesellschaft ist ihr Welt- und Menschenbild. Und das ist in den westlichen Gesellschaften seit vielen Jahrhunderten falsch, weil zutiefst naturfremd (Mensch ist diesem christlich-jüdischen Weltbild nach nicht Teil der Natur, sondern ihr Nutznießer, ihr Herr, basieren auf der Bibel, Genesis 1,28: Macht euch die Erde untertan/zu Diensten). Es ist unumgänglich, dass diese Art zu leben zu einem Ende kommt. Das Böse ist noch immer die Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft. Also, selbst wenn die Zerstörung mit böser Absicht und bösen Zielen erfolgt, wird sie ungewollt Gutes bewirken.

    Meine Einsicht von vor zehn Jahren ist immer noch gültig: Der Mensch ist und bleibt mit allem seinem Wirken den Naturgesetzen unterworfen. Seit Jahrzehnten sind die Menschen (nicht nur) hierzulande systematisch degeneriert und damit im Extremfall überlebensunfähig worden. Alle, die es nicht mehr gewohnt sind, für ihren Lebensunterhalt 100% selbst die Verantwortung zu tragen, ihn sich mit Mühen zu erarbeiten/verdienen und notfalls ihren Bedarf zu minimieren, werden ein schlimmes Erwachen erleben, erleben es zum Teil jetzt schon. Die Natur läutert uns wieder einmal. Die Bösen, die da momentan an den Schalthebeln der Welt sitzen, sind selbst nur Werkzeuge im Großen Ganzen. Überleben werden die, die dazu fähig sind. Fähig sind nur die, die zu Gemeinschaftsdenken in der Lage sind. Und das Gemeinschaftsdenken in Extremsituationen ist erfahrungsgemäß am stärksten in blutsverwandten Menschengruppen. Entweder zusammen durchkommen oder zusammen untergehen.

    Ich beobachte gespannt mein Umfeld und mache derweil mein Ding, arbeite an mir selbst. Jeder Tag ist ein Bonus. Mein Körper sagt es mir immer deutlicher. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s