Passiver Widerstand gegen den „Staat“ durch Energieentzug

Standard

„Der Staat und seine Organe sind nicht produktiv tätig, erwirtschaften also selbst keinerlei Werte. Zum Erhalt ihrer Tätigkeit sind er auf die Finanzierung durch die Bürger angewiesen, die diese durch die Zahlung von Steuern aufbringen. In einem legitimen Staat, der seiner einzigen Aufgabe erfüllt, das heißt den Schutz der Rechte (durch die Justiz) und des Eigentums seiner Bürger (durch staatliche Ordnungskräfte: Polizei und Militär) gegen innere und äußere Feinde gern, wenn der Staat seinen hoheitlichen, ihm vom Volk übertragenen Pflichten nachkommt. Das wäre ein schlanker, handlungsfähiger Staatsapparat mit streng festgelegten und begrenzten Befugnissen, den man auch als „Nachtwächterstaat“ bezeichnet. Hier wären Regierung, Justiz, Behörden usw. dem Volk rechenschaftspflichtig und könnten bei Verstößen jederzeit von ihm abgesetzt und belangt werden.

Heute wurde dieses Prinzip des Staates völlig umgekehrt. Eine kleine Minderheit an der Spitze des Staates herrscht über das Volk. Das Volk wird nun plötzlich der Regierung und den Behörden rechenschafts- und auskunftspflichtig gestellt. Das gesamte Staatsprinzip wurde also pervertiert. Ökonomen wie Ludwig von Mises und Murray Rothbard entlarvten den Staat in ihren Arbeiten schon vor langer Zeit als parasitären Macht- und Unterdrückungsapparat, der dem Volk nicht mehr dient, sondern ihm Schein-Rechte und reale Pflichten („Zwänge“) auferlegt, ihre Rechte und ihr Eigentum permanent beschneidet.

Entwicklungen wie nun in Griechenland, wo elementare Menschenrechte mit Füßen getreten werden, wo der „Staat“ Kriegsrecht über Zivilisten ausruft, da offenbart er seine faschistische Fratze, die er lange hinter einer schein-demokratischen Maske verborgen hat. Ferngesteuerte Opposition wie Gewerkschaften und Kirchen helfen nicht mehr, sondern stehen offensichtlich auf der verkehrten Seite. Der Staat wird zum Parasiten, denn wie dieser ist er auf das Lebensblut seines Wirtes angewiesen. Und dieser Lebenssaft ist das Geld der Arbeitenden. Wird ihm dieses vorenthalten, indem sich die Wertschaffenden etwa plötzlich weigern, zu arbeiten. gerinnt der Lebenssaft des Parasiten, der dann abzusterben beginnt, denn er finanziert damit seinen Repressionsapparat durch das Geld derer, die er unterdrückt und ausplündert. Aus diesem Grund ist auch das elementare Menschenrecht zum Streik in der BRD stark eingeschränkt und der Generalstreik verboten. Der Parasit würde dann nämlich bald kollabieren, und das weiß er genau.

Wer auch immer dem Parasiten beim Absterben helfen will, der sollte gedanklich wegkommen von „Streik“, „Demonstration“ usw, denn diese machen ihn nur zur sichtbaren Zielscheibe der Inhaber des Gewaltmonopols, die sich nicht scheuen, dieses gegen Wehr- und Hilflose einzusetzen. Nein, bleibt einfach daheim, laßt Euch krankschreiben, wenn der Faschismus seine häßliche Fratze offenbart und Euch zwingen will! Denn was will der Gewaltapparat tun? Hunderte, Tausende, Hunderttausende, Millionen von Arbeitern zu Hause abholen und zur Arbeit zwingen?“

Leserkommentar vom 07.02.2013 auf hartgeld.com, Thema Europa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s